unterstützt Sie in beruflichen und privaten Kernthemen

Supervision für LehrerInnen

Der Schul- und Erziehungsalltag wird von vielen Lehrern und Erziehern als Kraftakt erlebt, als Zerreißprobe zwischen den Ansprüchen von Schülern, Eltern, Kollegium, zusätzlichen neuen Verordnungen und Lernstandserhebungen.

Ein Alltag in ungestörter Lernatmosphäre kann sich nur schwer entfalten, zumal auch für die „Experten des Lernens“ keine vorgefertigten Rezepte in der Schublade bereitliegen, wenn z.B. die Leistungen der Schüler den formulierten Erwartungen der Eltern nicht entsprechen und die Schuld beim Lehrer gesucht wird, oder wenn die eigenen Wünsche dem Lernfortschritt in der Klasse nicht entsprechen und sich Störungen und Widerstände in den Vordergrund spielen.

In kaum einem anderen Beruf ist die Diskrepanz zwischen Fremd- und Selbstbild so gravierend wie im Lehrerberuf, der vermeintlich „laue Halbtagsjob mit so viel Ferien“, der aber Frühpensionierungen wie kein anderer hervorbringt.

Die Belastungen und Widerstände, sowie die Motivationen und Entwicklungs-wünsche, sind oft weitgehend unbewusst und überlagern das komplexe Unterrichts- und Schulgeschehen zusätzlich.
Viele Situationen und Strukturen lassen sich daher erst in Supervisionsgruppen methodisch beleuchten und genauer verstehen.

In Einzel- oder Gruppensupervision laden wir Sie ein, komplexe, brisante sowie verheißungsvolle Themen Ihres LehrerInnen-Alltags mit Hilfe unserer psychologischen Perspektive zu bearbeiten und zu bereichern.


Der Nutzen psychologischer Supervision liegt in:

zurück